Suche

Top Themen

  • Quartiersflyer Februar 2020

    Für die Weiße Siedlung beginnt das Jahr 2020 mit guten Nachrichten, denn der Garten der Kita Debora wird umfassend neugestaltet. Außerdem startet in diesem Jahr eine „offene Familiengruppe“. Das Ziel ist, dass die Kinder in ihrer Entwicklung gefördert werden und die Familien Unterstützung bei der Vorbereitung der Kinder auf die Schule erhalten. Der Nachbarschaftstreff Sonnenblick wird seit Jahresbeginn von Vielfalt e.V. als neuem Träger geleitet und der Treff steht dann ab März mit einem regelmäßigen und bunten Programm wieder allen offen. Mehr hierzu, weitere Neuigkeiten und viele aktuelle Tipps, Treffs und Termine finden Sie im aktuellen Quartiersflyer. Hier können Sie ihn herunterladen. [mehr]
  • Quartiersflyer Januar 2020

    Wer sich in der Weißen Siedlung engagieren möchte, findet beim Quartiersmanagement immer volle Unterstützung. Auch 2020 stehen für die Vorhaben engagierter Bewohnerinnen und Bewohner sowie Einrichtungen wieder 10.000 Euro zur Verfügung. Wir blicken auf ein neues ereignisreiches Jahr in der Weißen Siedlung, freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit und wünschen allen Bewohnerinnen und Bewohnern sowie unseren Kooperationspartnern einen gesundes, erfolgreiches und friedliches Jahr 2020. Das und viele weitere Tipps, Treff und Termine gibt es im aktuellen Quartiersflyer. Sie können ihn hier herunterladen. [mehr]
Montag, 11.11.2019

Fertiggestellt: Die neue Nachbarschaftsbank vor dem „Sonnenblick“

 

 

 

Auf Wunsch vieler Bewohnerinnen und Bewohner ist vor dem Nachbarschaftstreff „Sonnenblick“ in der Dieselstraße 3 eine ganz besondere Bank entstanden. Geschaffen wurde sie von einer Künstlerin und einem Künstler mit Unterstützung des Freilandlabors Britz. Während der Planung hatten alle interessierten Nachbarn die Möglichkeit, ihre Vorschläge und Vorstellungen in die Gestaltung einzubringen. Aus dieser Themenwahl wurden eine stilisierte Sonne und Blumenmotive in die Umsetzung übernommen. Während der Entstehungsphase der Bank sprachen viele Anwohnerinnen und Anwohner die Künstlerin Peggy Teichert an und teilten ihre Assoziationen mit. Diese waren buntgemischt: Von Adlern über ein Auge mit Augenbraue bis zu Einhörnern, Elefanten, einer Hand, Muscheln, Schnecken, einer Karnevalsmütze oder einem Fisch erkannten Betrachter die unterschiedlichsten Dinge. Alt und Jung fanden vor allem den Entstehungsprozess sehr spannend und freuten sich über dieses neue "praktische Kunstwerk" in ihrer Siedlung.

Seit ihrer Fertigstellung Ende Oktober wird die Nachbarschaftsbank allerdings nicht nur betrachtet, sondern gern auch für eine Pause in der Herbstsonne genutzt. Ihre Entstehung wurde aus dem Projektfonds der Sozialen Stadt gefördert.

Text: H. Heiland, Bilder: QM Weiße Siedlung Dammweg W+P GmbH