Suche

Top Themen

  • Quartiersflyer Juli 2017

    Der Quartiersflyer der Weißen Siedlung informiert im Juli über viele Termine und Aktionen vor und während der Sommerferien. Hier erhalten Sie den Quartiersflyer Juli 2017 zum Download. [mehr]
Freitag, 12.05.2017

Frühlingsfest und 10-Jähriges Bestehen des Jugendtreffs „Sunshine Inn“ in der Weißen Siedlung

Am Samstag, den 6. Mai 2017 fand in der Weißen Siedlung das Frühlingsfest des Jugendtreffs „Sunshine Inn“ statt, dieses Mal mit einem besonderen Anlass: dem zehnjährigen Jubiläum der Einrichtung, die von OUTREACH gGmbH betrieben wird. Das engagierte Team hat also schon so einige Jugendliche beim Erwachsen werden begleitet. Viele Projekte der Jugendarbeit im Quartier haben hier ihren Ursprung, einige der Jugendlichen engagieren sich ehrenamtlich und sind z.B. Mitglied im Jugendbeirat der Weißen Siedlung oder betreuen zuverlässig die Stände auf den Kiezfesten oder sind bei Sportaktionen und den Ferienangeboten der FUNTASTICS mit dabei.  

Das Frühlingsfest fand auf dem Mehrgenerationenplatz vor dem Jugendtreff statt und auch wenn die Sonne nicht vom Himmel strahlte, tat das der guten Laune keinen Abbruch. Denn immerhin regnete es nicht und die Kids konnten sich z.B. an der großen Kletterwand betätigen, für die Kleinen boten zwei Hüpfburgen und Luftballons viel Anlass zur Freude.

Begrüßt wurden die Gäste durch Bezirksstadtrat Jochen Biedermann, Leiter der Abteilung Stadtentwicklung, Soziales und Bürgerdienste, den Bundestagabgeordneten Dr. Fritz Felgentreu, und Joschka Langenbrinck, der für Neukölln im Berliner Abgeordnetenhaus tätig ist. Auch weitere Gäste aus der Berliner Politik und Mitarbeiter des Bezirksamts Neukölln waren an diesem Nachmittag gern gesehene Besucher. Ralf Gilb, Geschäftsführer des Trägers OUTREACH und Projektleiter für Neukölln, bedankte sich insbesondere bei seinem Team für den großen Einsatz auch über die üblichen Anforderungen und Zeiten hinaus.

Im Anschluss gaben die Jugendlichen Tanzeinlagen zum Besten, zunächst die Mädchengruppe mit einer einstudierten Choreographie. Auf der Bühne wurden danach gekonnte Freestyle-Einlagen gezeigt, die bei Nachahmung zu Hause unweigerlich zu Muskelkater führen müssen.

Auch das leibliche Wohl kam nicht zu kurz, bekanntermaßen kann man auf Neuköllns Kiezfesten durch die kulturelle Vielfalt wirklich gut essen: Grillköfte-Sandwiches, Baklava oder leckere Waffeln zum kleinen Preis ließen niemanden hungrig nach Hause gehen.

Das Fest wurde aus dem Aktionsfonds für die Weiße Siedlung unterstützt.

Text und Fotos: Kerstin Heinze/QM Weiße Siedlung/Weeber+Partner