Suche

Top Themen

  • Quartiersflyer Januar 2019

    Wir wünschen allen Bewohnerinnen und Bewohnern sowie unseren Kooperationspartnern ein gesundes, erfolgreiches und friedliches neues Jahr und freuen uns auf die Zusammenarbeit 2019. Derzeit schreiben wir das Integrierte Handlungs- und Entwicklungskonzept (IHEK) fort. Dazu sammeln wir Ideen und Vorschläge, die die Entwicklung und das Zusammenleben im Quartier insgesamt verbessern. Und auch für 2019 stehen insgesamt 10.000 Euro aus dem „Soziale Stadt“-Aktionsfonds für kleine Projekte zur Verfügung. Alle Tipps, Treffs und Termine für Januar im aktuellen Quartiersflyer – hier herunterladen! [mehr]
Sie befinden sich hier: Nachrichten - Aktuell / Pfaffenhütchen-Gespinstmotten in der Weißen Siedlung
Mittwoch, 30.05.2018

Pfaffenhütchen-Gespinstmotten in der Weißen Siedlung

Seit einiger Zeit sind an verschiedenen Stellen in der Weißen Siedlung Bäume zu entdecken, die völlig kahl gefressen und in feine Gespinste eingehüllt sind. Dahinter
steckt die Pfaffenhütchen-Gespinstmotte, die nur die Pfaffenhütchen befällt. Andere Gehölze bleiben verschont. Die Raupen haben in den letzten Wochen eifrig gefressen und sind im Moment dabei, sich zu verpuppen.

Eine Gefahr geht von der Pfaffenhütchen-Gespinstmotte, einer Nachtfalterart, jedoch nicht aus. Anders als der Eichenprozessionsspinner ist die Gespinstmotte für uns Menschen völlig ungefährlich. Auch die Bäume überleben den Kahlfraß. Bereits nach sechs Wochen treiben sie wieder neue Blätter aus.

Plakat:FreilandlaborBritz e. V.