Suche

Top Themen

  • Corona-Virus: So bleiben Sie gesund, ohne sich zu langweilen!

    Damit wir alle gesund bleiben, sind einige Dinge sehr wichtig! Wir müssen alle darauf achten, regelmäßig und gründlich die Hände zu waschen. Von anderen Menschen sollten wir mindestens 1,5 Meter Abstand halten. Außerdem sollten wir uns nicht in Gruppen versammeln. Weitere Infos für Eltern und Kinder finden Sie hier im Artikel. [mehr]
  • Quartiersflyer Juni 2020

    Durch das Coronavirus waren die letzten Monate für uns alle besonders herausfordernd. Wir haben sehr viel Solidarität in der Nachbarschaft erlebt und wissen die Bemühungen aller, sich an die neuen Hygiene- und Abstandsregeln zu halten, zu schätzen. Die Streetworker von Outreach, der Nachbarschaftstreff Sonnenblick, viele Bewohnerinnen und Bewohner und ehrenamtlich Engagierte bieten seit Wochen Nachbarschaftshilfe. Ihnen gilt unser Dank! Mit den ersten Lockerungen der neuen Regeln lädt der Nachbarschaftstreff Sonnenblick zusammen mit Brand e. V. vom 18.-21.6. zur Kulturwoche von "Kultur vor der Haustür" ein. Das und mehr zur Situation im neuen Quartiersflyer, den Sie hier herunterladen können. [mehr]

Einladung Abschlußpräsentation Herbstferienprojekt "Freiheit"

Die Jugendlichen, die in den Herbstferien das Multimedia-Projekt "Freiheit" im Jugend-Kultur-und Werkzentrum Grenzallee in Kooperation mit Roma Trial e.V. mitgemacht haben, möchten die Ergebnisse der Workshops "Tanz, Video, Musik und Film" gerne am

Samstag, den 31.10. um 14 Uhr,

einem zahlreichen Publikum präsentieren.

Für das leibliche Wohl ist in Form eines kleinen Buffets auch gesorgt, Eintritt ist, dem Thema ensprechend, frei.

Veranstaltungsort ist das Jugend-, Kultur- und Werkzentrum Grenzallee, Grenzallee 5 12057 Berlin.

Wer Interesse an den Workshopergebnissen hat, aber am Samstag verhindert sein sollte, kann sich an Jana Krystlik-Einberger, Leitung Jugend-, Kultur- und Werkzentrum Grenzallee, wenden. Telefon Büro: ( 030 ) 6805 6333 Telefon Cafe: ( 030 ) 6805 6446 Fax.: ( 030 ) 683 5992.

Text: Kerstin Heinze, Grafik: JKW Grenzallee