Suche

Top Themen

  • Corona-Virus: So bleiben Sie gesund, ohne sich zu langweilen!

    Damit wir alle gesund bleiben, sind einige Dinge sehr wichtig! Wir müssen alle darauf achten, regelmäßig und gründlich die Hände zu waschen. Von anderen Menschen sollten wir mindestens 1,5 Meter Abstand halten. Außerdem sollten wir uns nicht in Gruppen versammeln. Weitere Infos für Eltern und Kinder finden Sie hier im Artikel. [mehr]
  • Quartiersflyer Juni 2020

    Durch das Coronavirus waren die letzten Monate für uns alle besonders herausfordernd. Wir haben sehr viel Solidarität in der Nachbarschaft erlebt und wissen die Bemühungen aller, sich an die neuen Hygiene- und Abstandsregeln zu halten, zu schätzen. Die Streetworker von Outreach, der Nachbarschaftstreff Sonnenblick, viele Bewohnerinnen und Bewohner und ehrenamtlich Engagierte bieten seit Wochen Nachbarschaftshilfe. Ihnen gilt unser Dank! Mit den ersten Lockerungen der neuen Regeln lädt der Nachbarschaftstreff Sonnenblick zusammen mit Brand e. V. vom 18.-21.6. zur Kulturwoche von "Kultur vor der Haustür" ein. Das und mehr zur Situation im neuen Quartiersflyer, den Sie hier herunterladen können. [mehr]

Jugendtreff und Nachbarschaftstreff können aufatmen

Anfang Dezember kam die befreiende Nachricht: dem Jugendtreff Sunshine Inn und dem Nachbarschaftstreff Sonnenblick werden die Räume zum Jahresende nicht gekündigt!

Durch intensive Bemühungen und Gespräche, an denen das Bezirksamt, die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, das Quartiersmanagement, die Träger beider Einrichtungen, der Quartiersrat, Abgeordnete im Bezirks- und Landesparlament und die ADO Immobilien Management beteiligt waren, konnte eine Lösung gefunden werden. Die Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen Katrin Lompscher, Neuköllns Bezirksbürgermeisterin Dr. Franziska Giffey und der Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Soziales und Bürgerdienste Jochen Biedermann haben sich persönlich dafür eingesetzt.

Der Nachbarschaftstreff wird noch bis Ende März 2018 in den bisherigen Räumen bleiben und dann als Zwischenlösung eine Wohnung in der Weißen Siedlung beziehen. Das ist keine ideale Lösung, aber so kann zumindest ein großer Teil der Angebote nahtlos fortgesetzt werden. Auch verschiedene Projekte und Gruppen, die den Nachbarschaftstreff für ihre Aktivtäten nutzen, haben weiterhin ein Domizil. Längerfristig ist für den Treff ein Neubau vorgesehen, dessen Realisierung aber noch etwas Zeit braucht.

Der Jugendtreff bleibt noch bis Ende September 2018 in seinen jetzigen Räumen. Gegenwärtig werden zwei verschiedene Ersatzstandorte geprüft, die ab Oktober zur Verfügung stehen können. Wir werden über die endgültige Entscheidung und über die Eröffnung beider Einrichtungen am neuen Standort ausführlich informieren.

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle, die an der Lösung mitgearbeitet haben und weiter daran arbeiten.

Text: QM Weiße Siedlung / Weeber + Partner