Suche

Top Themen

  • Corona-Virus: So bleiben Sie gesund, ohne sich zu langweilen!

    Damit wir alle gesund bleiben, sind einige Dinge sehr wichtig! Wir müssen alle darauf achten, regelmäßig und gründlich die Hände zu waschen. Von anderen Menschen sollten wir mindestens 1,5 Meter Abstand halten. Außerdem sollten wir uns nicht in Gruppen versammeln. Weitere Infos für Eltern und Kinder finden Sie hier im Artikel. [mehr]
  • Quartiersflyer September 2020

    Mit „Jugend mischt mit“ soll die Jugendbeteiligung im Quartier gestärkt werden. Das Team von stadt.menschen.berlin wird einen Jugendrat aufbauen und sucht interessierte Kinder und Jugendliche. Zur Unterstützung von Schullaufbahnen wird im Nachbarschaftstreff Sonnenblick ein modernes „Lerncafé“ eingerichtet. Medienworkshops und professionelle Lernbegleitung sollen Lust und Erfolg beim Lernen fördern. Mit „Gerichte erzählen Geschichten“ möchte der Verein Restlos Glücklich e. V. die Nachbarschaft zum gemeinsamen Kochen animieren. Und in der kommenden dunklen Jahreszeit soll es heißen: „Die Weiße Siedlung leuchtet“. Das alles und noch mehr Tipps, Treffs und Termine im neuen Quartiersflyer, den Sie hier herunterladen können.[mehr]
Dienstag, 25.08.2020

Kultur vor der Haustür: Spektakulärer Start in die nächste Runde

Am 21. August begann bei Temperaturen um 36 Grad am Nachmittag ein weiteres Mal „Kultur vor der Haustür“ für die Bewohnerinnen und Bewohner der Weißen Siedlung. Wie bereits im Juni ist das Programm von BRAND e. V. mit Unterstützung des Nachbarschaftstreffs Sonnenblick (Vielfalt e. V.) zusammengestellt worden.

Gleich zu Anfang ab 17 Uhr gab es dabei einiges zu staunen. Am Festpavillon bei der Sonnenuhr auf der zentralen Grünfläche der Siedlung begann die Veranstaltung nach einer kurzen Eröffnung durch die Veranstalter und das Quartiersmanagement mit einer Darbietung in Tanzakrobatik von Cox Ahlers und Franziska Pack. Die Bewegungen und Positionen, die die beiden während ihrer Vorführung einnahmen, brachten von den kleinsten Kindern bis zu den älteren Zuschauerinnen und Zuschauern alle zum Staunen. Auf einer kleinen Runde durch die Weiße Siedlung folgten ihnen daher viele begeisterte Beobachter und sahen zu, wie sie Sitzgelegenheiten, Hausfassaden und Wege als Bühne für ihre Kunst nutzten und immer wieder poetische Körperbilder schufen. Auch Jugendliche aus der Siedlung wurden in die Darbietung miteinbezogen.

Als nächstes traten Milena Schulz und Kathrin Wagner mit ihrer Hula Hoop- und Cyr Wheel-Show auf. Auch ihrem Weg bis zum Blauen Bolzplatz folgte eine gebannte Traube an Zuschauern. Hier standen Geschwindigkeit, Präzision und Eleganz bei der Ausführung der Bewegungen im Vordergrund.

Ab 19 Uhr gab es, zurück am Festivalpavillon am Platz bei der Sonnenuhr, eine öffentliche Probe des Berlin Concert Brass Orchesters. Mit 14 Bläsern und einem Schlagzeug brachte es die Siedlung und das gebannt lauschende Publikum zum Swingen.

Bei allen Veranstaltungen mussten aufgrund der durch das Coronavirus bedingten Situation eine Mund -Nasen-Masken getragen und auf die Einhaltung eines Mindestabstandes von 1,50 Metern geachtet werden. Trotz der dadurch begrenzten Möglichkeiten, die Veranstaltungen einem größeren Publikum zu öffnen, fand die Idee, Kultur vor der Haustür in die Weiße Siedlung zu präsentieren, ein weiteres Mal großen Anklang.

Auch an den nächsten drei Freitagen dürfen sich die Bewohnerinnen und Bewohner der Weißen Siedlung auf ein abwechslungsreiches Programm mit viel Musik freuen. Alle sind herzlich zum Zuhören eingeladen!

Finanziert wird das Projekt "Kultur vor der Haustür" aus dem Projektfonds des Programmes Sozialer Zusammenhalt.

Text: H. Heiland, Bilder: QM Weiße Siedlung Dammweg W+P GmbH u. H. Heiland