Suche

Top Themen

  • Corona-Virus: So bleiben Sie gesund, ohne sich zu langweilen!

    Damit wir alle gesund bleiben, sind einige Dinge sehr wichtig! Wir müssen alle darauf achten, regelmäßig und gründlich die Hände zu waschen. Von anderen Menschen sollten wir mindestens 1,5 Meter Abstand halten. Außerdem sollten wir uns nicht in Gruppen versammeln. Weitere Infos für Eltern und Kinder finden Sie hier im Artikel. [mehr]
  • Quartiersflyer August 2020

    Für die Schülerinnen und Schüler der Weißen Siedlung beginnt im August ein kleiner Neustart. Nach vielen Monaten der Ausnahmeregelungen gibt es die Aussicht, in einen normalen Schulalltag zurückzukehren. Auch für die Nachbarschaft hat der August so einiges zu bieten. Alle Bewohnerinnen und Bewohner sind in der ersten Augustwoche herzlich in das Kiez Café des Nachbarschaftstreffs Sonnenblick eingeladen. Im ehemaligen AWO-Haus (Aronsstraße 63) gibt es zum kleinen Preis Getränke, Kuchen oder Börek. Ebenfalls in der ersten Augustwoche gibt es die Möglichkeit, an dem vielfältigen Ferienprogramm von FUN teilzunehmen. Diego Cuadra und sein Team freuen sich über viele Kinder und Jugendliche. Von Mitte August bis Mitte September gibt es dann jeden Freitag „Kultur vor der Haustür“. Das alles und viele weitere Tipps, Treffs und Termine finden Sie im aktuellen Quartiersflyer. Sie können ihn hier herunterladen.[mehr]
Sie befinden sich hier: Nachrichten - Archiv / Artikel aus 2007 / Sich kennen lernen und gemeinsam etwas bewegen

Sich kennen lernen und gemeinsam etwas bewegen

Die Nachbarschaftshelferinnen von behochdrei sind für Sie da und helfen Ihnen weiter!

Dienstag Mittag: Es duftet nach frischem Paprika und Tee, und aus der Küche hört man quirliges Reden. Dazu noch ein freundlicher Empfang - wir sind bei den Nachbar-schaftshelferinnen von b3 oder behochdrei. Das steht für „Beraten“, „Begleiten“ und „Bewegen“.

Bis jetzt ist das Projekt vor allem durch Mundpropaganda bekannt geworden. Frauen, denen bereits dort geholfen wurde, sprechen mit anderen Frauen darüber. Doch demnächst gibt es auch einen dreisprachigen Flyer, der in jedem Briefkasten landen soll, damit möglichst alle Bewohner der Siedlung davon profitieren.

Songül Pürtas und Simona Tauschmann beraten vor allem bei Erziehungs- Familien- und Partnerschaftsproblemen. Und sicherlich hatten auch Sie schon einmal Schwierigkeiten bei einer Antragsstellung, sei es nun Hartz IV oder Wohngeld. Hier wird Ihnen jetzt weitergeholfen.

„Bei Bedarf begleiten wir die Menschen auch zu Ämtern oder Institutionen“, sagt Songül Pürtas, „vor allem, wenn es Sprachbarrieren gibt.“ Das zweisprachige Angebot (Deutsch und Türkisch) wird demnächst noch ergänzt durch eine weitere Mitarbeiterin, die arabisch spricht.

Jeden Dienstag trifft sich eine Gruppe türkischer Frauen zum gemeinsamen Frühstück im Büro der Nachbarschaftshelferinnen. Gelegentlich organisieren sie auch gemeinsame Ausflüge, zum Beispiel zum Bowling oder auf den Fernsehturm.

Neugierig geworden? Na, dann schauen Sie doch mal Freitags zwischen 10 und 14 Uhr oder Dienstags zum Frühstück vorbei!