Suche

Top Themen

  • Corona-Virus: So bleiben Sie gesund, ohne sich zu langweilen!

    Damit wir alle gesund bleiben, sind einige Dinge sehr wichtig! Wir müssen alle darauf achten, regelmäßig und gründlich die Hände zu waschen. Von anderen Menschen sollten wir mindestens 1,5 Meter Abstand halten. Außerdem sollten wir uns nicht in Gruppen versammeln. Weitere Infos für Eltern und Kinder finden Sie hier im Artikel. [mehr]
  • Quartiersflyer Dezember 2020

    Trotz Abstand in Kontakt zu bleiben, ist in diesen schwierigen Zeiten besonders wichtig. Größere Veranstaltungen können aktuell leider nicht stattfinden und viele Angebote in den Einrichtungen werden nicht wie gewohnt durchgeführt.Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dort haben sich deswegen andere Möglichkeiten überlegt, um mit Ihnen auch weiterhin in Verbindung zu bleiben: So nutzen mittlerweile viele Einrichtungen WhatsApp und verschicken regelmäßig interessante Informationen und Tipps an Interessierte. Das alles und viel mehr im neuen Quartiersflyer, hier zum Herunterladen![mehr]

Zusätzliche Mittel für Projekte in der Köllnischen Heide

Die Ereignisse im Frühjahr im Quartier waren Anlass für viele Gespräche mit Eltern und Jugendlichen. Aber auch das Netzwerk aus Kinder- und Jugendeinrichtungen, Stadtteilmüttern, Quartiersmanagement, Polizei und engagierten Bewohner(innen) ist dabei noch enger geworden. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt hat jetzt im Quartiersfonds 3 für 2012 zusätzlich 35.000 Euro zur Verfügung gestellt, die zweckgebunden für Projekte in der Köllnischen Heide eingesetzt werden sollen.

In einer Arbeitsgruppe aus Vertretern des Bezirksamtes Neukölln, der beiden Quartiersmanagements Weiße Siedlung Dammweg und High-Deck-Siedlung  sowie der Jugendeinrichtungen der Köllnischen Heide wurde über die Verwendung dieser Mittel beraten. Konsens war, dass zwei inhaltliche Schwerpunkte im Mittelpunkt stehen sollen: Zum einen geht es um zusätzliche Angebote für die berufliche Orientierung, zum anderen um die Unterstützung eines gewaltfreien besseren Miteinanders. Die Träger haben dazu entsprechende Projektvorschläge erarbeitet, die gemeinsam mit dem Bezirksamt und den QM-Teams nochmals beraten wurden.

Die Koordinierung und Vernetzung der Projekte übernimmt der Evangelische Kirchenkreis Neukölln, der bereits seit langem in beiden Quartieren tätig ist. Am Projektende soll eine Ausstellung über die Ergebnisse informieren.

Gefördert werden 2012 folgende zusätzliche Projekte: 

  • Mobiles Beratungsmanagement: Aufsuchende Bildungsberatung und Berufsorientierung (Neuköllner Netzwerk Berufshilfe e.V.
  • Beratungsangebote zur Berufsorientierung für arabische Familien (Kinderklubhaus Dammweg)
  • Lernhilfe und Berufsorientierung (Jugendtreff "The Corner")
  • Individuelles Coaching zur Entwicklung beruflicher Perspektiven (Jugendtreff "The Corner")
  • Erweiterung des Streetwork-Projektes in der Weißen Siedlung Dammweg (Jugendtreff "Sunshine Inn")
  • Weiterführung des Streetwork-Projektes in der High-Deck-Siedlung (Jugendtreff "The Corner")
  • Heroes-Workshops mit Jugendlichen zum gleichberechtigten Zusammenleben von Männern und Frauen (Jugendtreff "Sunshine Inn" in Kooperation mit HEROES/ Strohhalm e.V.)
  • Forlife: Antigewaltseminar (Jugendtreff "Sunshine Inn" in Kooperation mit Dolife KG)
  • Erziehen ohne Gewalt: Informations- und Diskussionsveranstaltung mit Eltern und Erziehern aus beiden Quartieren (Familienzentrum "Debora")
  • Hast Du Worte: Entwicklung von Comics zum Thema Gewalt durch Schüler(innen) (Jugend-, Kultur- und Werkzentrum Grenzallee)