Suche

Top Themen

  • Beschäftigungsideen für Kinder und Jugendliche

    Langeweile während des Corona-Lockdowns? Hier findet Ihr Ideen für Sport, Bewegung, Kreativität, Kunst und Kultur. Mit den dazugehörigen Links zum Anschauen im Internet oder zum Herunterladen.[mehr]
  • Quartiersflyer Mai 2021

    Jedes Jahr engagieren sich viele Menschen in und für die Weiße Siedlung. Auch im so herausfordernden letzten Jahr haben sich viele Bewohnerinnen und Bewohner ehrenamtlich eingebracht, ihren Nachbarn beim Einkaufen geholfen, die Einrichtungen im Gebiet unterstützt oder beispielsweise auch bei Putzaktionen im Quartier geholfen. Sowohl bei diesen Bewohnerinnen und Bewohnern als auch bei allen Kooperationspartnerinnen und -partnern möchte sich das Team vom Quartiersmanagement Dammwegsiedlung/Weiße Siedlung recht herzlich bedanken. Das und viele Tipps, Termine und Adressen finden Sie im neuen Quartiersflyer, den Sie hier herunterladen können. [mehr]

Interkulturelles Fastenbrechen in der Weißen Siedlung

Am 17.07. ist in diesem Jahr der Ramadan zu Ende gegangen, doch zuvor trafen sich am Freitag, den 10.07.2015 rund 250 Anwohner(innen) im Quartier zum gemeinsamen Fastenbrechen.

Da ja das Fasten praktizierende Muslime während des Fastenmonats tagsüber zwischen Sonnenaufgang und Sonnenuntergang weder Speisen und Getränke zu sich nehmen dürfen, wird dann abends zum Einbruch der Dunkelheit gemeinsam gespeist.

Hierzu werden dann eher leichte Gerichte gereicht und in gemeinsamer Runde gegessen. Dabei geht es nicht nur ums Essen, vielmehr ist dies auch eine schöne Gelegenheit zum nachbarschaftlichen Austausch und interreligiösen Dialog. Auch Nicht-Muslime sind hierzu eingeladen, die sich so ein gutes Bild vom gelebten Islam machen können.

Das Fastenbrechen in der Weißen Siedlung wurde in diesem Jahr vom Jugendtreff Sunshine Inn organisiert. Hierzu wurden an der Durchwegung Tische und Bänke aufgestellt, an denen man den schönen Sommerabend unter freiem Himmel genießen konnte. Ca. 30 ehrenamtliche Helfer(innen) waren mit dabei, die die Speisen vorbereiteten. Das kulinarische Angebot reichte von Linsensuppe, Köfte über viele verschiedene Salate, Kisir-Reis und natürlich auch Nachtisch.

Das Fastenbrechen wurde aus dem Aktionsfonds des Programms Soziale Stadt gefördert.

 

Text; Kerstin Heinze, Fotos: Jugendtreff Sunshine-Inn