Suche

Top Themen

  • Quartiersflyer Juli 2024

    Der Sommer ist in der Köllnischen Heide angekommen, und als ein Höhepunkt findet am 5. Juli wieder das beliebte Kiezfest in der Hänselstraße statt. Aber auch im Stadtteilzentrum "mittendrin", im Kinder- und Jugendbüro im BETHA oder vorm CARIsatt-Laden tut sich was. Und zum Ferienbeginn wartet das FuN-Projekt mit Ferien-Sport-Angeboten auf Kinder, Jugendliche und Familien. Wie immer im Quartiersflyer alle Treffs, Termine und Tipps, hier zum Herunterladen. [mehr]
Sie befinden sich hier: Nachrichten - Archiv / Artikel aus 2015 / Leseclub im Kinderclubhaus Dammweg eröffnet

Leseclub im Kinderclubhaus Dammweg eröffnet

Wissen Sie, was ein Haiku ist? Macht nichts, die Eröffnungsgäste des neuen Leseclubs im Kinderclubhaus Dammweg konnten die Frage, die Ihnen von den Kindern gestellt wurde, auch nicht gleich beantworten. Was sich anhört wie eine Sushi-Spezialität, ist eigentlich die kürzeste Gedichtform der Welt und hat die Länge eines Atemzuges.

Am 28. Mai 2015 wurde der Leseclub im Kinderclubhaus Dammweg eröffnet. Sie ist ein Gemeinschaftsprojekt des Kinderclubhauses mit der Sonnen-Grundschule. So eröffneten der Leiter des Kinderclubhauses, Georg Hentrich, und die Leiterin der Sonnen-Grundschule, Karoline Pocko Moukouri, die neue Anlaufstelle in Sachen „Lesen“ auch gemeinsam. Wesentlichen Anteil am Zustandekommen des Angebotes hat auch Mona El- Khansa, die das Projekt "Clever macht Spaß" leitet. Dies wurde zunächst aus Mitteln des Quartiersfonds 2 des QM Weiße Siedlung finanziert und läuft nun über das Bonus-Programm.

Der Eröffnung wohnten außerdem der Neuköllner Stadtrat für Bildung, Schule, Kultur und Sport, Jan-Christopher Rämer, der Abgeordnete für Neukölln im Deutschen Bundestag Fritz Felgentreu, die Stadtteilmütter und natürlich die Kinder und einige Eltern, bei.

Nach der Erklärung des japanischen Fremdwortes wurden auch einige Gedichtbeispiele des Haiku von den Schülern der Sonnen-Grundschule vorgetragen. Zusätzlich lasen die Kinder auch aus ihren Lieblingsbüchern vor und sangen. Der Leseclub enthält nun sehr schöne Kinderbücher, teilweise auch mehrsprachig, von denen es bald noch mehr geben soll. Ein Bibliotheksstandort im Quartier ist hier umso wichtiger, da sich im Umkreis kein anderes Angebot findet. Die nächste Bibliothek ist die Helene-Nathan-Bibliothek in den Neukölln-Arkaden auf der Karl-Marx-Straße.

Der Leseclub wird finanziert durch die Stiftung Lesen. Veranstaltungen rund um das Buch sind künftig für die nächsten Jahre geplant.

 

 

Text: Kerstin Heinze / Fotos: QM Weiße Siedlung / Weeber+Partner