Suche

Top Themen

  • Corona-Virus: So bleiben Sie gesund, ohne sich zu langweilen!

    Damit wir alle gesund bleiben, sind einige Dinge sehr wichtig! Wir müssen alle darauf achten, regelmäßig und gründlich die Hände zu waschen. Von anderen Menschen sollten wir mindestens 1,5 Meter Abstand halten. Außerdem sollten wir uns nicht in Gruppen versammeln. Weitere Infos für Eltern und Kinder finden Sie hier im Artikel. [mehr]
  • Quartiersflyer September 2020

    Mit „Jugend mischt mit“ soll die Jugendbeteiligung im Quartier gestärkt werden. Das Team von stadt.menschen.berlin wird einen Jugendrat aufbauen und sucht interessierte Kinder und Jugendliche. Zur Unterstützung von Schullaufbahnen wird im Nachbarschaftstreff Sonnenblick ein modernes „Lerncafé“ eingerichtet. Medienworkshops und professionelle Lernbegleitung sollen Lust und Erfolg beim Lernen fördern. Mit „Gerichte erzählen Geschichten“ möchte der Verein Restlos Glücklich e. V. die Nachbarschaft zum gemeinsamen Kochen animieren. Und in der kommenden dunklen Jahreszeit soll es heißen: „Die Weiße Siedlung leuchtet“. Das alles und noch mehr Tipps, Treffs und Termine im neuen Quartiersflyer, den Sie hier herunterladen können.[mehr]

Visionswerkstatt für das Kinderclubhaus Dammweg

Das Kinderclubhaus Dammweg hat schon Generationen von Kindern in der Weißen Siedlung aufwachsen sehen. So wurde es seit seiner Eröffnung im Jahr 1979 von den vielen Kindern des Quartiers rege genutzt. Nun steht hier Überholungsbedarf an, denn seither wurden die Räumlichkeiten nicht saniert und werden den heutigen Anforderungen nicht mehr gerecht.

Damit die baulichen Verbesserungen in Angriff genommen werden können, wurden zunächst Fördermittel für ein Nutzungs- und Finanzierungskonzept bereitgestellt, mit dem der Träger bwgt e.V. beauftragt wurde. Im Vorfeld wurde am 14. April 2015 die erste Beteiligungsrunde, die Visionswerkstatt veranstaltet, zu dem das Quartiersmanagement Weiße Siedlung in Abstimmung mit dem Kinderclubhaus, dem Träger bwgt e.V. und dem Jugendamt eingeladen hatte.

Zusätzlich zu den Teams von bwgt e.V. und dem Kinderclubhaus wie den Vertretern des Jugendamtes nahmen auch die Sonnen-Grundschule, die Kita und Familienzentrum Debora, die Frauen aus der arabischen Müttergruppe „Al Multaka“ sowie einige andere Eltern und das Team des Quartiersmanagements teil.

Nach der Eingangspräsentation über die Arbeit und Entwicklung der Einrichtung durch das Team Kinderclubhaus,  ging es in zwei Arbeitsgruppen in die Diskussion:

Auf der Fragengrundlage „Wie stellen wir uns das Kinderclubhaus zu seinem 40. Geburtstag vor?“ entstand eine lebhafte Diskussion, viele Ideen wurden eingebracht. So soll die Einrichtung künftig noch stärker als eine Brücke zu den umliegenden Einrichtungen, der Schule und der Kita, dienen.

Beispielsweise wurde der Wunsch geäußert, dass die Umgestaltung großzügige, farbenfrohe und vielfach nutzbare Räume für offene Kinderarbeit und Familien wie einen Veranstaltungsraum für alle Gruppen entstehen lässt. Neben einem Cafébetrieb und Kinderrestaurant wurde die Gestaltung der Außenanlage eingebracht, eine Verbindung von Innen und Außen solle geschaffen werden. Auch längere Öffnungszeiten waren hier Thema.

All diese Vorschläge stellen nun eine gute Grundlage für die Konzeptentwicklung dar. Nachdem die Großen sich äußern konnten, ist noch eine Beteiligungsrunde mit den Kindern, die die Einrichtung nutzen, geplant. Auch dies dürfte spannend werden, denn Kinder haben ja bekanntlich phantasievolle und unkonventionelle Ideen, die die Planung zusätzlich bereichern können.

Eine erste Projektskizze soll im Mai vorliegen, das komplette Konzept für den Antrag im Baufonds ist für August geplant. Wie die vielen Ideen zu einem Gesamtkonzept entwickelt werden, wird an einer Infotafel im Kinderclubhaus dokumentiert und kann so nachvollzogen werden.

 

 

 

Text und Foto: QM Weiße Siedlung / Weeber + Partner