Suche

Top Themen

  • Corona-Virus: So bleiben Sie gesund, ohne sich zu langweilen!

    Damit wir alle gesund bleiben, sind einige Dinge sehr wichtig! Wir müssen alle darauf achten, regelmäßig und gründlich die Hände zu waschen. Von anderen Menschen sollten wir mindestens 1,5 Meter Abstand halten. Außerdem sollten wir uns nicht in Gruppen versammeln. Weitere Infos für Eltern und Kinder finden Sie hier im Artikel. [mehr]
  • Quartiersflyer Oktober 2020

    Auch im Oktober gibt es wieder interessante Angebote in der Weißen Siedlung. Es wird gekocht: Am 6.,13. und 20.10. lädt der Verein Restlos Glücklich die Nachbarschaft zu einem gesunden und interkulturellen Mittagstisch im Nachbarschaftstreff "Sonnenblick" ein. Es wird getrödelt: Am 09.10. findet von 14-18 Uhr auf dem Mehrgenerationsplatz ein Nachbarschaftsflohmarkt statt. Es wird gespielt: Für Kinder und Jugendliche gibt es in den Herbstferien wieder FUN mit attraktiven Spiel- und Freizeitangeboten auf den Grünflächen in der Weißen Siedlung. Das alles und viele weitere Tipps, Treffs und Termine finden Sie im aktuellen Quartiersflyer. Sie können ihn hier herunterladen.[mehr]
Sie befinden sich hier: Nachrichten - Archiv / Artikel aus 2017 / Rückblick Fastenbrechen

Rückblick Fastenbrechen

Am Abend des 16. Juni 2016 fand in der Weißen Siedlung ein gemeinsames Fastenbrechen statt, zu dem traditionell der Jugendtreff Sunshine Inn eingeladen hatte.

Rund 300 Bewohnerinnen und Bewohner waren der Einladung gefolgt. An vielen Tischen vor dem Jugendtreff wurde so in großer Runde gespeist und sich nachbarschaftlich ausgetauscht. Ob leichte Suppe, Backwerk oder Süßspeisen - für jeden Geschmack war etwas dabei.

Etliche freiwillige Helferinnen und Helfer hatten sich an der Vorbereitung beteiligt, gekocht oder Speisen beigesteuert. Insbesondere die Jugendlichen hatten einen großen Anteil an dem gelungenen Abend. Sie hatten nicht nur die Speisen mit vorbereitet, sondern erwiesen sich auch als gute Gastgeber und sorgten dafür, dass sich alle Gäste wohlfühlten.

Das Fastenbrechen wurde aus dem Aktionsfonds des Programms Soziale Stadt unterstützt.

 

 

Text: K. Heinze, Fotos: Outreach/Sunshine Inn