Suche

Top Themen

  • Corona-Virus: So bleiben Sie gesund, ohne sich zu langweilen!

    Damit wir alle gesund bleiben, sind einige Dinge sehr wichtig! Wir müssen alle darauf achten, regelmäßig und gründlich die Hände zu waschen. Von anderen Menschen sollten wir mindestens 1,5 Meter Abstand halten. Außerdem sollten wir uns nicht in Gruppen versammeln. Weitere Infos für Eltern und Kinder finden Sie hier im Artikel. [mehr]
  • Quartiersflyer Dezember 2020

    Trotz Abstand in Kontakt zu bleiben, ist in diesen schwierigen Zeiten besonders wichtig. Größere Veranstaltungen können aktuell leider nicht stattfinden und viele Angebote in den Einrichtungen werden nicht wie gewohnt durchgeführt.Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dort haben sich deswegen andere Möglichkeiten überlegt, um mit Ihnen auch weiterhin in Verbindung zu bleiben: So nutzen mittlerweile viele Einrichtungen WhatsApp und verschicken regelmäßig interessante Informationen und Tipps an Interessierte. Das alles und viel mehr im neuen Quartiersflyer, hier zum Herunterladen![mehr]
Sie befinden sich hier: Nachrichten - Archiv / Artikel aus 2017 / Weihnachtsbasar sehr gelungen

Weihnachtsbasar sehr gelungen

So ein Adventsbasar ist in der Vorweihnachtszeit eine schöne Gelegenheit, noch einmal vor den Feiertagen zusammen zu kommen und das Jahr Revue passieren zu lassen. Die Dunkelheit und Nässe der Wintertage treten so in den Hintergrund und werden durch Lichter und Geselligkeit vertrieben.

Der kleine, feine Adventsbasar fand der in der Weißen Siedlung am 30. November 2017 vor dem Nachbarschaftstreff Sonnenblick statt. Das Team des Nachbarschaftstreffs hatte den Adventsbasar organisiert und alle Einrichtungen aus dem Quartier sowie die Stadtteilmütter und das Jugendzentrum Grenzallee beteiligten sich daran. An den festlich geschmückten Ständen boten sie Spiele, heiße Getränke und leckere Speisen an. Auch kleine Geschenke und Grußkarten konnten gebastelt werden. Schön war, dass auch wieder einige ehrenamtliche Bewohnerinnen dabei waren, die Selbstgestricktes oder hausgemachte Marmeladen und Kekse für kleines Geld anboten.

In den Räumen des Nachbarschaftstreffs konnte man sich außerdem kreativ beim Adventsbasteln mit Naturmaterialien betätigen. Mitarbeiterinnen vom Freilandlabor Britz e.V. standen dabei wieder mit Rat und Tat zur Seite. So manches Adventsgesteck wurde von fleißigen Händen liebevoll gestaltet und mit nach Hause genommen.

Besucher und Akteure hatten gleichermaßen Spaß an der Aktion und waren sich am Ende einig, dass diese schöne Tradition auch im nächsten Jahr fortgesetzt werden soll.

Der Adventsbasar wurde aus dem Aktionsfonds des Programms Soziale Stadt unterstützt

Text und Fotos: Kerstin Heinze