Suche

Top Themen

  • Quartiersflyer Dezember 2021

    Ein turbulentes und aufregendes Jahr geht langsam zu Ende. Friedlich miteinander zu leben und sich gegenseitig zu unterstützen, das ist zu diesen Zeiten wichtiger denn je. Vor allem, wenn man Abstand zueinander halten soll. Doch auch in diesem Jahr gibt es einen Adventskalender für die Weiße Siedlung – zusammengestellt vom Quartiersmanagement und weiteren Aktiven aus dem Quartier. Jeden Tag gibt es eine digitale Botschaft oder eine kleine reale Aktion. Lassen Sie sich überraschen! Das und viele weitere Tipps, Treffs und Termine im neuen Quartiersflyer, den Sie hier herunterladen können.[mehr]
Sie befinden sich hier: Nachrichten - Archiv / Artikel aus 2018 / Laternen, Lichter, Samba-Sound

Laternen, Lichter, Samba-Sound

Mit unterschiedlichsten, vielfach selbstgebastelten Lichtern, Laternen und Leuchten kamen am Donnerstag, 15. November mit Einbrechen der Dämmerung viele Familien aus der Weißen Siedlung an der Sonnenuhr am Rondell hinter der Aronsstraße 61 zusammen. Angeleitet von der Initiative Elternarbeit in der Weißen Siedlung und Mitarbeiterinnen der Sonnen-Grundschule, der Kita und des Familienzentrums Debora, des Kinderclubhauses und der Koffer-Akademie formierten sich die aus allen Richtungen kommenden kleinen Gruppen zunächst zu einem Chor mit circa 200 Kinder- und Erwachsenenstimmen.

Nachdem die bekannten Laternenlieder gesungen waren, kam eine Sambagruppe mit ihren Trommeln dazu und gab den Rhythmus für die diesjährige Laternen- und Lichterparade durch die Weiße Siedlung vor. Gegen Kälte und Dunkelheit bewegte sich der Zug mit südamerikanischem Sound und bunten Lichtern zwischen den Häusern entlang und bot so auch den Nachbarn auf ihren Balkonen einen freundlichen Anblick.

Im Vorgarten der Kita Debora fand das Spektakel später bei heißem Kakao, Kaffee, Tee und Gebäck seinen Abschluss.

Die Laternen- und Lichterparade wurde durch die Initiative „Familie im Blick“ organisiert und aus dem Projektfonds für die Weiße Siedlung gefördert.

Text und Bilder: H. Heiland