Suche

Top Themen

  • Quartiersflyer Dezember 2021

    Ein turbulentes und aufregendes Jahr geht langsam zu Ende. Friedlich miteinander zu leben und sich gegenseitig zu unterstützen, das ist zu diesen Zeiten wichtiger denn je. Vor allem, wenn man Abstand zueinander halten soll. Doch auch in diesem Jahr gibt es einen Adventskalender für die Weiße Siedlung – zusammengestellt vom Quartiersmanagement und weiteren Aktiven aus dem Quartier. Jeden Tag gibt es eine digitale Botschaft oder eine kleine reale Aktion. Lassen Sie sich überraschen! Das und viele weitere Tipps, Treffs und Termine im neuen Quartiersflyer, den Sie hier herunterladen können.[mehr]

„Kultur vor der Haustür“-Finale mit Kunst, Film, Musik und Akrobatik

Am Freitag, 11. September konnten die Bewohnerinnen und Bewohner der Weißen Siedlung sich erneut über ein attraktives Programm bei „Kultur vor der Haustür“ freuen. Wie in den drei Wochen zuvor sorgte BRAND e. V. mit Unterstützung des Nachbarschaftstreffs Sonnenblick (Vielfalt e. V.) auch bei der letzten Veranstaltung der Reihe für viel Spaß und Kunstgenuss.

Bereits ab 16 Uhr öffnete in der AWO-Freizeitstätte die Ausstellung „Die Stadtteilmütter“ mit Fotos und Texten. In Porträts werden hier die Stadtteilmütter der Weißen Siedlung vorgestellt und erläutern ihre Arbeit im Allgemeinen und in der Zeit der Corona-Pandemie.

Um 18 Uhr gab es einen weiteren Film über die Weiße Siedlung der Filmemacherin Kirsten Burger, die leider zu diesem Termin nicht persönlich anwesend sein konnte.

Und ab 19 Uhr gab es zum Finale der „Kultur vor der Haustür“-Reihe noch einmal bei schönstem Wetter draußen auf der Wiese hinter der AWO-Freizeitstätte Tanzakrobatik und Jonglage mit Cox Ahlers und Stefan Sing sowie Musik mit Olaf Giesbrecht, Wiebke Hensle und Fiona Kelly. Selbstverständlich durfte hier auch das zum diesjährigen Ehrenamtsempfang erstmals vorgestellte und seitdem immer wieder aufgeführte „Lied der Weißen Siedlung“ nicht fehlen. Der eingängige Refrain lud zum Mitsingen ein und nach der vom Publikum gewünschten Zugabe endete der vorerst letzte Kulturtag.

Wie an den vergangenen Freitagen auch mussten bei allen Veranstaltungen aufgrund der durch das Coronavirus bedingten Situation Mund-Nasen-Masken getragen und auf die Einhaltung eines Mindestabstandes von 1,50 Metern geachtet werden. Trotz der dadurch begrenzten Möglichkeiten, die Veranstaltungen einem größeren Publikum zu öffnen, fand die Idee, Kultur vor der Haustür in die Weiße Siedlung zu präsentieren, ein weiteres Mal großen Anklang.

Finanziert wurde das Projekt "Kultur vor der Haustür" aus dem Projektfonds des Programmes Sozialer Zusammenhalt.

T.: H. Heiland, Bilder: QM Weiße Siedlung/Dammweg W+P GmbH u. H. Heiland