Suche

Top Themen

  • Corona-Virus: So bleiben Sie gesund, ohne sich zu langweilen!

    Damit wir alle gesund bleiben, sind einige Dinge sehr wichtig! Wir müssen alle darauf achten, regelmäßig und gründlich die Hände zu waschen. Von anderen Menschen sollten wir mindestens 1,5 Meter Abstand halten. Außerdem sollten wir uns nicht in Gruppen versammeln. Weitere Infos für Eltern und Kinder finden Sie hier im Artikel. [mehr]
  • Quartiersflyer August 2020

    Für die Schülerinnen und Schüler der Weißen Siedlung beginnt im August ein kleiner Neustart. Nach vielen Monaten der Ausnahmeregelungen gibt es die Aussicht, in einen normalen Schulalltag zurückzukehren. Auch für die Nachbarschaft hat der August so einiges zu bieten. Alle Bewohnerinnen und Bewohner sind in der ersten Augustwoche herzlich in das Kiez Café des Nachbarschaftstreffs Sonnenblick eingeladen. Im ehemaligen AWO-Haus (Aronsstraße 63) gibt es zum kleinen Preis Getränke, Kuchen oder Börek. Ebenfalls in der ersten Augustwoche gibt es die Möglichkeit, an dem vielfältigen Ferienprogramm von FUN teilzunehmen. Diego Cuadra und sein Team freuen sich über viele Kinder und Jugendliche. Von Mitte August bis Mitte September gibt es dann jeden Freitag „Kultur vor der Haustür“. Das alles und viele weitere Tipps, Treffs und Termine finden Sie im aktuellen Quartiersflyer. Sie können ihn hier herunterladen.[mehr]
Sie befinden sich hier: Aktionsfondsjury

Aktionsfondsjury

Die Aktionsfondsjury ist ein ehrenamtliches Bewohnergremium, das über die Verwendung der Mittel im Aktionsfonds entscheidet. Mit dem Aktionsfonds werden kurzfristige Projekte und Aktionen des freiwilligen Engagements von Bewohner/innen und Kiezakteuren unterstützt, die zu einem guten nachbarschaftlichen Miteinander beitragen und Bewohner/innen zur Beteiligung anregen.

Die Jury tagt je nach Eingang der Anträge etwa vier- bis sechsmal  im Jahr. Bei Bedarf tritt sie sehr kurzfristig zusammen. Sie prüft, ob die beantragten Projekte mit den Zielen  des Aktionsfonds und der Quartiersentwicklung übereinstimmen und ob die Kosten angemessen sind. Je Einzelprojekt oder -aktion können maximal 1.500 Euro beantragt werden.

Gegenwärtig arbeiten in der Jury folgende Bewohner/innen mit:

Ingrid Calcagnile, Issam Darwich, Simon Geißendörfer, Christa Reiber, Katja Timm-Djan

Eine tabellarische Übersicht über die bisher bewilligten Projekte erhalten Sie unter der Rubrik Aktionsfonds.