Suche

Top Themen

  • Corona-Virus: So bleiben Sie gesund, ohne sich zu langweilen!

    Damit wir alle gesund bleiben, sind einige Dinge sehr wichtig! Wir müssen alle darauf achten, regelmäßig und gründlich die Hände zu waschen. Von anderen Menschen sollten wir mindestens 1,5 Meter Abstand halten. Außerdem sollten wir uns nicht in Gruppen versammeln. Weitere Infos für Eltern und Kinder finden Sie hier im Artikel. [mehr]
  • Quartiersflyer September 2020

    Mit „Jugend mischt mit“ soll die Jugendbeteiligung im Quartier gestärkt werden. Das Team von stadt.menschen.berlin wird einen Jugendrat aufbauen und sucht interessierte Kinder und Jugendliche. Zur Unterstützung von Schullaufbahnen wird im Nachbarschaftstreff Sonnenblick ein modernes „Lerncafé“ eingerichtet. Medienworkshops und professionelle Lernbegleitung sollen Lust und Erfolg beim Lernen fördern. Mit „Gerichte erzählen Geschichten“ möchte der Verein Restlos Glücklich e. V. die Nachbarschaft zum gemeinsamen Kochen animieren. Und in der kommenden dunklen Jahreszeit soll es heißen: „Die Weiße Siedlung leuchtet“. Das alles und noch mehr Tipps, Treffs und Termine im neuen Quartiersflyer, den Sie hier herunterladen können.[mehr]
Sie befinden sich hier: Nachrichten - Archiv / Artikel aus 2015 / Bolzplatz in der Weißen Siedlung eröffnet

Bolzplatz in der Weißen Siedlung eröffnet

Am Sonntag, den 18.10.2015, wurde der schon sehnsüchtig von den Jugendlichen aus dem Quartier erwartete Bolzplatz in der Aronstraße mit einem Freestyle-Fußballturnier eröffnet.

Die Finanzierung für die Erneuerung wurde aus dem Topf des Quartiersmanagements für Baumaßnahmen, dem Quartiersfonds IV, und Mitteln des Eigentümers Brandenburg Properties 5 S.a.r.l. übernommen. Der Sportausstatter Nike hatte sich an der Ausstattung des Bolzplatzes beteiligt, die Tore gesponsert und finanziert außerdem eine Tribüne, die noch aufgestellt wird. Das Turnier wurde vom Outreach-Team organisiert, ebenfalls von Nike unterstützt, die u.a. Getränke mitbrachten.

Um 15 Uhr wurde angepfiffen, 23 Teams mit je fünf Spielern und einem Ersatzspieler beteiligten sich am Turnier. Sechs Mannschaften stellte die Weiße Siedlung, die anderen kamen aus anderen Bezirken, sogar von weiter her: aus Potsdam und aus Hamburg waren sie angereist. Die Jugendlichen hatte sichtlich viel Spaß - der neue Platz hat also die Bewährungsprobe durch viele Kicker-Füße bestanden und sicherlich nicht sein letztes Turnier erlebt.

 

Text: Kerstin Heinze, Fotos: QM Weiße Siedlung / Weeber + Partner