Suche

Top Themen

  • Corona-Virus: So bleiben Sie gesund, ohne sich zu langweilen!

    Damit wir alle gesund bleiben, sind einige Dinge sehr wichtig! Wir müssen alle darauf achten, regelmäßig und gründlich die Hände zu waschen. Von anderen Menschen sollten wir mindestens 1,5 Meter Abstand halten. Außerdem sollten wir uns nicht in Gruppen versammeln. Weitere Infos für Eltern und Kinder finden Sie hier im Artikel. [mehr]
  • Quartiersflyer September 2020

    Mit „Jugend mischt mit“ soll die Jugendbeteiligung im Quartier gestärkt werden. Das Team von stadt.menschen.berlin wird einen Jugendrat aufbauen und sucht interessierte Kinder und Jugendliche. Zur Unterstützung von Schullaufbahnen wird im Nachbarschaftstreff Sonnenblick ein modernes „Lerncafé“ eingerichtet. Medienworkshops und professionelle Lernbegleitung sollen Lust und Erfolg beim Lernen fördern. Mit „Gerichte erzählen Geschichten“ möchte der Verein Restlos Glücklich e. V. die Nachbarschaft zum gemeinsamen Kochen animieren. Und in der kommenden dunklen Jahreszeit soll es heißen: „Die Weiße Siedlung leuchtet“. Das alles und noch mehr Tipps, Treffs und Termine im neuen Quartiersflyer, den Sie hier herunterladen können.[mehr]
Sie befinden sich hier: Nachrichten - Archiv / Artikel aus 2017 / Familienfest trotz Regen gelungen

Familienfest trotz Regen gelungen

In der Weißen Siedlung gibt es richtig viele Kinder, die auch richtig gern tolle Feste feiern. Und damit vor den großen Ferien noch einmal alle zusammenkommen – Kinder, Eltern und das Personal aus den Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit – wurde am 30. Juni in der Weißen Siedlung ein großes Familienfest gefeiert. Auch der intensive Regen der letzten Tage stellte keine Hürde dar -  das Fest wurde kurzerhand vom Platz an der Sonnenuhr, der noch sehr schlammig war, auf den Schulhof der Sonnen-Grundschule verlegt.

Organisiert und veranstaltet wurde das Fest von der Initiative "Familie im Blick". Diese ist ein Zusammenschluss der Bildungseinrichtungen in der Weißen Siedlung: der Kita und des Familienzentrums Debora, des Kinderclubhauses Dammweg, der Sonnen-Grundschule, der schulbezogenen Jugendsozialarbeit und der Koffer-Akademie. Unterstützt wird die Initiative durch das Quartiersmanagement der Weißen Siedlung und das Jugendamt Neukölln. Die Finanzierung  erfolgt aus dem Projektfonds des Programms Soziale Stadt

An vielen Mitmach-Ständen gab es für die Kids etwas zu erleben. Ob Umwelt-Quizz mit dem Freilandlabor Britz e.V., Schätze im Sand suchen und das Rätsel des Samurai mit der Koffer-Akademie lösen – hier konnte gespielt werden, was das Zeug hielt. Selbstgemachter Kuchen, Salate und Getränke konnten gegen kleines Geld erworben werden und so konnten sich alle zwischendrin stärken.

Die Stände wurden übrigens jeweils von „gemischten“ Teams, d.h. Personal aus unterschiedlichen Einrichtungen und auch von einigen Eltern betreut – alle konnten hier miteinander ins Gespräch kommen.

Zwar bereiteten mächtige Regenschauer dem Fest kurz vor Schluss ein vorzeitiges Ende, der guten Laune tat das aber zumindest bei den Kindern keinen Abbruch. So wurde noch unterm Regenschirm mit der Freundin gekichert und mit dem Freund auf der nassen Wiese der Ball gekickt. Geblieben sind hoffentlich schöne Erinnerungen und keine nennenswerten Schnupfennasen.

Text und Fotos: Kerstin Heinze, weitere Fotos: Kinderclubhaus Dammweg